Microjob – Geldverdienen mit Texten

Microjob – Geldverdienen mit Texten

Einen Nebenverdienst kann fast jeder Mensch gebrauchen. Wer gut schreiben kann, kann diesen Job bei Textbroker.de finden, eine Textbörse mit vielen Auftraggebern und Schreibern. Als erstes muss man dort einen Text verfassen und einreichen, dieser wird dann überprüft und bewertet. So kann man von 2-5 Sterne bekommen, wobei die 5 Sterne schon fast für Menschen sind, die so gut wie Journalisten schreiben.

Mit Textbroker.de kann man von zu Hause aus Geld verdienen, man muss nicht die Wohnung verlassen. Der PC sorgt dafür, dass man Geld verdient, indem man Texte schreibt. Wenn man die Rechtschreibung beherrscht, hat man somit gute Möglichkeiten, wann immer man möchte etwas Geld zu verdienen. Sobald der erste Text bewertet wurde, kann man in seiner Stufe und auch darunter sehen, welche Texte vorhanden sind. Die Aufträge kann man sich genauer anschauen und entscheiden, ob man diesen oder einen anderen Auftrag schreiben kann. Die Vergütung ist recht unterschiedlich, so kann man in der 2 Sterne Einstufung ca. 07, Cent pro Wort verdienen, in der 3 Sterne Einstufung sind es schon ca. 0,9 Cent. Während man in der 4 Sterne Einstufung schon 1,2 Cent pro Wort erhält, bekommt man in der 5 Sterne Einstufung sogar bis zu 4,0 Cent pro Wort.

Für Laien sei gesagt, dass fast jeder die 2 Sterne Stufe erreicht. In der Regel hat man hier dann Fehler im Ausdruck und der Grammatik. In der 3 Sterne Stufe ist man schon fast fehlerfrei und bei den 4 Sternen ist man schon sehr gut. Die 5 Sterne Stufe ist bekanntlich die beste und man schreibt fehlerfreie und flüssig lesbare Texte.

Wenn genügend Aufträge vorhanden sind und man recht zügig schreibt, kann man auf jeden Fall in der Stunde 10 Euro verdienen. Und wer einen Auftraggeber  überzeugen konnte, bekommt manchmal sogar Direct Order Aufträge, die mehr Geld einbringen und die nur für diesen einen Schreiber ausgeschrieben sind.

Also eine Top Verdienstmöglichkeit auch für Hausfrauen, die hin und wieder etwas Zeit haben … weitere Informationen zu Textbroker (Klick hier)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen